Und was hat Freud damit zu tun?


image

So habe ich also versucht, ein nachmittägliches Schläfchen zu halten in meinem kleinen, sehr kleinen, eigentlich winzigen Zimmer. Mein Blick fiel dabei immer wieder auf das Regal an der Wand über dem Fußende des Bettes. Nicht, daß ich Angst hätte, dass es auf mich stürzen könnte, vielmehr ist die Konstruktion an sich erstaunlich, da es in all seiner Schräglage doch nicht rutscht. Architektur, die begeistert!

Und ich höre mich ein. Oder ich lasse mich einfach einlullen und bilde mir ein, daß ich das ein oder andere verstehe. Aber meistens kommt man mit nicken und lächeln ganz gut hin. Zumindest, wenn man einfach nur zuhört. Wie man mir gesagt hat, sollte man das nicken und lächeln aber in Anwesenheit unvergebener Argentinier nicht unbedingt übertreiben. Logisch.

Ich habe aber tatsächlich einiges verstanden. Daß Mirta Kunst macht und sie dann an Freundinnen verschenkt zum Beispiel, daß in verschiedenen Regionen Argentiniens Dialekte gesprochen werden, und daß Vegetarier angeblich schneller frieren als andere Menschen (schwer zu sagen, ob mir öfter warm wäre mit einem Stück Fleisch im Bauch).

Nur, was Siegmund Freud damit zu tun hat, weiß ich nicht. Der kam aber drin vor, in all dem. Mehrmals. Den Namen habe ich verstanden. Verbuchen wir es vorläufig als Fehlleistung.

Advertisements

2 Kommentare zu “Und was hat Freud damit zu tun?

  1. Katharina sagt:

    Ich hab vielleicht die Lösung: Freud war Vegetarier!

Schreib was Nettes...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s