Mal wieder Kind sein


Liebe Eltern!
Ich weiß, ich sollte in Eurer Abwesenheit die Blumen gießen, die Wäsche waschen und alles in Ordnung halten.
Aber wisst Ihr, was viel mehr Spaß macht?…

Eine halbe Stunde auf Eurem Bett hopsen. Ich will ja abnehmen. (Sieht stabiler aus, als es ist, das Bett.)

Schon mal das Fundament für unsere echt argentinische Parrilla, also den Grill, gießen. (Das, was ich da noch im Keller gefunden hab, war etwas dickflüssig trotz Wasser. Man kann das doch nachträglich begradigen, oder? Abschleifen?)

Und für mehr Überraschung, alle klaren Alkoholika in andere Flaschen umschütten.

Vielleicht gieße ich morgen die Blumen.

Werbeanzeigen

Hörbuch


Meine Mitbewohnerin hat offenbar einen Freund.
Und dazu ist sie sehr argentinisch. Das heißt, laut und impulsiv.
Und die Wände in der Wohnung sind seeeehr dünn.

Also letzte Nacht:
Ich lag schon im Bett, als sie nach Hause kam. Sie ist Tangolehrerin und -Tänzerin.
Ca. 15 Minuten danach kam dann auch ihr Freund. Erstmal an. Später mehr.

Erst Kichern. Vielleicht sind sie noch nicht so lange zusammen… Und dann wird es lauter. Eine Diskussion.
Ich verstehe nicht alles. Aber ungefähr so: er hat mit irgendeinem Mädchen getanzt und es ihr nicht gesagt, aber sagt, er hätte es gesagt, hat er aber wohl doch nicht, und was ist überhaupt mit ihr und dem Typ, ach der, der war überhaupt nicht da, als sie da war, und so.
Es bleibt nicht beim Wortwechsel. Der Streit wird in das kleine Esszimmer/Wohnzimmer verlegt.
Er ist beleidigt, dann wird er eben jetzt gehen. Nein, er soll sich gefälligst hinsetzen. Nur, wenn sie sich endlich beruhigt!

Dann weint sie. Es wird still.
Dann wäre ich fast eingeschlafen. Aber nur fast. Denn dann war später…